Bündner Abendrot

Bündner Abendrot

Einband:
Kartonierter Einband
EAN:
9783311120445
Untertitel:
Ein Fall für Giulia de Medici
Genre:
Krimis, Thriller & Spionage
Autor:
Philipp Gurt
Herausgeber:
Kampa Verlag
Anzahl Seiten:
352
Erscheinungsdatum:
09.03.2022
ISBN:
978-3-311-12044-5

Ohne die Berge kann Giulia de Medici ebenso wenig leben wie ohne das Meer: Nach zwei Wochen bei ihrer Familie in der Toskana verbringt sie die letzten Urlaubstage in ihrer Hütte in den Bündner Bergen. Auch um sich davon abzulenken, dass ihr Ex-Freund Erkki in diesem Sommer mit seiner neuen Liebe verreist. Doch statt wandernd und lesend auf andere Gedanken zu kommen, steckt sie schon bald mitten in einem neuen Fall, der sie in die Vergangenheit und ins Unterland führt.

Das Abendrot spiegelt sich im See am Fuße des Haupterhorns. Während das Vieh friedlich weidet, blickt eine junge Frau ins Wasser. Sie sieht ein Gesicht, ihr eigenes, doch sie erkennt sich nicht. In der Hand hält sie ein blutiges Messer und weiß nicht, warum ... Giulia de Medici, Chefermittlerin der Kantonspolizei Graubünden, wollte ein paar Tage in ihrer Hütte im Hochtal Sapün verbringen, in der Abgeschiedenheit der Berge, auch um ihre große Liebe Erkki zu vergessen. Doch dann steht mitten in der Nacht eine verstörte Frau mit einem blutverschmierten Messer vor Giulias Tür: Woher kommt sie? Ist sie Täterin oder Opfer? Braucht sie Hilfe, oder will sie Giulia etwas antun? Noch in derselben Vollmondnacht begeben sich Giulia und ihre Kollegin Nadia Caminada auf Spurensuche. Schnell wird klar, dass die Alpweiden nicht so verlassen sind, wie sie scheinen: Die Polizistinnen geraten in Lebensgefahr, und ihre Ermittlungen führen sie zurück bis ins Jahr 1984, als der Linthebene-Mörder im Unterland Angst und Schrecken verbreitete.

- Neuester Krimi des Bündner Bestsellerautors Philipp Gurt - Giulia de Medicis 5. Fall führt sie über Stock und Stein der Bündner Alpen und bis ins Unterland - Ein weiteres Mal muss Giulia de Medici vor idyllischer Bergkulisse schauerliche Verbrechen aufklären

Autorentext
PHILIPP GURT wurde 1968 als siebtes von acht Kindern einer armen Bergbauernfamilie in Graubünden geboren und wuchs in verschiedenen Kinderheimen auf eine Zeit, die er in seinem autobiographischen Buch Schattenkind (2016) verarbeitete, für das er 2017 mit dem Schweizer Autorenpreis ausgezeichnet wurde. Bereits als Jugendlicher verfasste Gurt Kurzgeschichten. Mit zwanzig beendete er seinen ersten Roman, nun liegt der dreizehnte vor. Schon als Kind hatte er ein inniges Verhältnis zur Natur, das auch sein hochatmosphärisches Schreiben prägen sollte. Seine Verbundenheit mit dem Kanton Graubünden, wo er noch heute als freier Schriftsteller lebt, ist in jedem seiner Romane spürbar, so auch zuletzt in Der Puppenmacher. Ein Fall für Landjäger Caminada, erschienen im August 2021 bei Kampa und immer noch auf der Schweizer Bestsellerliste vertreten.


billigbuch.ch sucht jetzt für Sie die besten Angebote ...

Loading...

Die aktuellen Verkaufspreise von 9 Onlineshops werden in Realtime abgefragt.

Sie können das gewünschte Produkt anschliessend direkt beim Anbieter Ihrer Wahl bestellen.


Feedback